Home / FAQ / Was passiert bei einem Wassermangel?

Was passiert bei einem Wassermangel?

Der Rückspülfilter ermöglicht Ihnen täglich frisches, klares Wasser. Dieses sollten Sie nutzen – und das nicht nur zum Duschen oder für den Abwasch.

Wenn Sie zu wenig Wasser trinken, macht sich dies bemerkbar.
Sie werden Kopfschmerzen, Übelkeit, Mundtrockenheit oder sogar Appetitlosigkeit feststellen können. Diese Anzeichen sind Warnsignale. Denn zu wenig Wasser schadet Ihrem Körper mehr, als Sie es vielleicht denken.
Wasser ist der Hauptbestandteil von Ihrem Blut. Wenn Sie also zu wenig Wasser trinken, fließt das Blut nicht mehr richtig. Das führt zu Konzentrationsschwierigkeiten und einer verschlechterten Gehirnleistung.
Wenn Sie dauerhaft zu wenig Wasser trinken, leiden besonders Ihre Nieren darunter. Die Haut und Ihre Schleimhäute können austrocknen. So sind Sie anfälliger für Viren.
Und Wasserverlust beeinträchtigt ebenfalls Ihre Leistungsfähigkeit.

Nutzen Sie also das Trinkwasser bei Ihnen aus der Leitung und trinken Sie täglich mindestens 2 Liter Wasser!

Siehe auch

Wie reinigt man einen nicht rückspülbaren Wasserfilter?

Die Reinigung von einem nicht rückspülbaren Wasserfilter ist etwas aufwendiger, als die Reinigung von dem …